Es war einmal ein Traum ...

26. Juni 2006: drei, zwei, eins ... meins
EBay machts möglich: Seit heute Abend besitzen wir ein Wohnmobil. Pünktchen ist nicht mehr ganz taufrisch, aber bezahlbar. Und wenn es ein halbes Jahr durchhält, dann ist es unterm Strich auch preisgünstiger als ein Mietmobil für die gleiche Zeit.
Birte und Thomas schließen für uns in Deutschland den Kaufvertrag ab und versorgen uns mit ersten Infos: Mein Vertrauen in die Menschheit scheint gerechtfertigt, Pünktchen ist optisch und technisch weitgehend OK.

p_fw.jpg


5. Juli 2006: Liebe auf den ersten Blick
Ich fliege abends nach Dortmund, um Pünktchen zuzulassen und nach Spanien zu überführen. Drei Stunden Verspätung und eine Umleitung des Fliegers nach Köln sorgen dabei für Abwechslung - morgens um fünf falle ich endlich ins Bett.
Am nächsten Morgen gehts trotzdem sofort zum Straßenverkehrsamt. Und schon am folgenden Tag sitze ich im ICE nach Augsburg. Birte holt mich vom Bahnhof ab und ich sehe mein Pünktchen zum ersten Mal. Abends schlafe ich im Alkoven und fühle mich vom ersten Moment an zuhause.


9. Juli 2006: Im Tiefflug an die Costa Blanca
Thomas erbarmt sich und begleitet mich. Wir starten Sonntagmittag und verderben Birte damit ihren Geburtstag. Um zehn Uhr abends stellen wir uns nördlich von Lyon auf einen Rastplatz und bringen unseren Adrenalinspiegel mit Hilfe von zwei Flaschen Rotwein auf Bettniveau. Ein paar vereinzelte Feuerwerksraketen am Nachthimmel interpretieren wir dabei fälschlicherweise als WM-Sieg Frankreichs.
Um zwei Uhr morgens hämmert es plötzlich an der Tür. Zwei freundliche Gendarmen machen uns darauf aufmerksam, dass es nicht sicher ist, auf französischen Autobahnen zu übernachten. Wir bedanken uns artig für die Information und hauen uns gleich wieder hin.
Um sieben bin ich trotzdem fit und sitze bereits ungeduldig am Steuer, während Thomas in letzter Sekunde noch zwei Cappucchini anschleppt. Von nun an halte ich nur noch zum Tanken und schon kurz nach der Tagesschau sind wir in Alfaz.


In den folgenden zwei Monaten heißt es nun geduldig warten, denn erst im September geht es endlich los - mit Pünktchens offizieller Jungfernfahrt.